Tanner bleibt Trainer beim FC Bassersdorf

Tanner bleibt Trainer beim FC Bassersdorf


  • kurz & bündig
  • 21.05.2017
  • 20:22

Rapperswil bindet fünf Leistungsträger +++ Ellikon/Marthalen braucht neuen Coach +++ Dübendorf weiterhin mit Erismann +++ FCZ-Nationalspielerin fällt lange aus

Tanner verlängert bei Bassersdorf. Marco Tanner bleibt dem FC Bassersdorf als Coach erhalten. Der frühere Spielmacher und Sportleiter des Zweitligisten hatte in der Winterpause das Traineramt von Didier Knöpfli übernommen. Assistiert wird Tanner weiterhin von Michel Fröhlicher.

Kontinuität beim FCRJ. Der Promotion-League-Leader FC Rapperswil-Jona hat die Verträge mit Denis Simani, Egzon Shabani, Joao Ngongo, Roman Güntensperger und Jonas Elmer unabhängig der Ligazugehörigkeit um eine weitere Saison verlängert. "Wir sind natürlich sehr glücklich, dass es uns gelungen ist, diese fünf Leistungsträger weiterhin an uns zu binden", wird FCRJ-Sportchef Arben Gojani dazu in einer MItteilung zitiert.

Fehlmann beendet Trainertätigkeit. Beim Drittligisten Ellikon/Marthalen kommt es nach fünf Jahren zu einem Trainerwechsel. Daniel Fehlmann und die sportliche Leitung des Weinländer Klubs haben sich einvernehmlich entschieden, den auslaufenden Vertrag nicht mehr zu verlängern. Ellikon/Marthalen ist in der Gruppe 5 derzeit nach 17 Runden auf dem fünften Platz klassiert.

Erismann steigt in dritte Saison. Der FC Dübendorf hat laut dem "Zürcher Oberländer" den Vertrag mit Marcel Erismann um ein weiteres Jahr verlängert. Der Trainer war im Sommer 2015 zu den Glattalern gestossen und steht mit seinem Team in der laufenden Saison unmittelbar vor dem Aufstieg in die 2. Liga interregional. Vor seinem Engagement beim FCD wirkte Erismann unter anderem für Effretikon, Zürich-Affoltern und im Nachwuchs des FC Zürich. Mit ihm an Board bleibt auch sein bisheriger Assistent Mario Lerchmüller.

Kreuzbandriss bei Kuster. Grosses Pech für Selina Kuster: Die 76-fache Nationalspielerin des FCZ musste beim 1:0-Sieg über den FC Basel verletzt ausgewechselt werden. Jetzt ist klar: Das vordere Kreuzband und der Aussenmeniskus im Knie der 25-Jährigen sind gerissen. Kuster fällt damit bis zum Ende der Saison und wird der Schweiz auch an der Europameisterschaft in Holland fehlen.

 

Letzte Änderung am Dienstag, 23 Mai 2017 00:13