Volketswils nächster Trainerwechsel

Volketswils nächster Trainerwechsel


  • 3. Liga
  • 19.05.2017
  • 06:53

Der abstiegsgefährdete Drittligist FC Volketswil wechselt ein zweites Mal in dieser Saison den Trainer. Auf Marcel Tomas folgt Alex Schilling.

"Ich will mir nichts vorwerfen lassen, nicht alles gemacht zu haben, um den Abstieg zu verhindern. Wir wollten nochmals einen neuen Reizpunkt setzen", begründet Volketswils Präsident Markus Denzler den zweiten Trainerwechsel in der laufenden Saison im "Zürcher Oberländer".

Beim Tabellenzweitletzten der Gruppe 3 wurde der in der Winterpause der von den eigenen A-Junioren nachgezogene Marcel Tomas nach nur sechs Partien durch Alex Schilling ersetzt.

Vor wegweisender Partie
Der frühere Trainer des FC Fällanden wurde bereits am Donnerstagabend dem Team vorgestellt. Am Sonntag wird Schilling (sein Sohn Joel war auf die Rückrunde hin vom FCF in den Griespark gewechselt) bei der wegweisenden Partie gegen Oerlikon/Polizei II erstmalig an der Seitenlinie stehen.

Der scheidende Tomas - und Nachfolger des glücklosen Lorenzo De Lucia - erfüllte zwar die Forderung der Klubführung, "mindestens fünf Spieler mitzubringen", sportlich blieb der FCV trotzdem in akuter Existenznot in der 3. Liga. Nur zwei der sechs Spiele wurden seit der Amtsübernahme von Tomas gewonnen.

Klubchef Denzler spricht dennoch nicht von einem Fehlgriff. Er würde Tomas wieder verpflichten, bekräftigte er. Der Kurzzeit-Trainer soll dem Verein in einer neuer Funktion erhalten bleiben.

Letzte Änderung am Freitag, 19 Mai 2017 10:22