Digenti wird Trainer beim FC Uster

Digenti wird Trainer beim FC Uster


  • 2. Liga inter
  • 17.05.2017
  • 07:06

Der abstiegsgefährdete Interregio-Klub FC Uster hat Fabio Digenti zum neuen Trainer bestimmt. Er beerbt den Ende Saison scheidenden Mark Disler.

Für den FCU sieht es fünf Runden vor Schluss nicht gut aus. In der Interregio-Gruppe 6 belegt er nach der jüngsten Niederlage gegen St. Margrethen (1:2) neuerdings den letzten Platz. Der Rückstand auf den rettenden 11. Platz beträgt sieben Punkte.

Unabhängig von der künftigen Ligazugehörigkeit haben die Ustermer nun aber mit Fabio Digenti (Bild) den Trainer für die kommende Saison bestimmt. Er beerbt den zurücktretenden Mark Disler.

Cupsieger mit Rümlang
Der 34-jährige Digenti ist seit Ende März 2015 als Trainer beim Drittligisten SV Rümlang engagiert. Unter seiner Regie gewannen die Unterländer im Vorjahr überraschendend den Regionalcup.

Desweitern liefert sich der SVR in der laufenden Meisterschaft der Gruppe 4 einen packenden Aufstiegszweikampf mit dem FC Wallisellen.

Usters Sportchef Markus Altherr spricht im Zusammenhang mit der Verpflichtung von Digenti im "Zürcher Oberländer" von einem Neustart. "Er möchte mit Spielern aus der Region zusammenarbeiten und ist gewillt, die notwendige Verjüngung der Mannschaft umzusetzen", wird Altherr zitiert.

Wie eingangs erwähnt dürfte Digenti sein Amt beim FCU allerdings mit grosser Wahrscheinlichkeit in der 2. Liga regional antreten. "Ziel muss der direkte Wiederaufstieg sein. Wir sind kein Klub, der einfach in der 2. Liga mitspielen will", äussert sich Altherr dezidiert zu den Ambitionen.

Kluser weiterhin Assistent
Klar ist zudem: Assistiert wird Digenti wie in Rümlang vom früheren Bassersdorfer und langjährigen Weggefährten Christian Kluser.

Dafür scheiden bei Uster die bisherigen Co-Trainer Lorenz Vontobel und Antonio Convertito gemeinsam mit Disler aus dem Staff aus.

 

Letzte Änderung am Mittwoch, 17 Mai 2017 11:07